Debian/Ubuntu: GPG BADSIG bei Paketupdate

Geschrieben von everflux am Juni 9th, 2009

Sehr ärgerlich: Ein transparenter Proxy hat mir bei einem Lauf des Ubuntu Update Managers für einige Webseiten etwas Unfug untergeschoben. Das führte in diesem Fall dazu, dass ich keine VirtualBox Updates mehr machen konnte, da die Signaturen fehlerhaft waren, und damit die Ubuntu/Debian VirtualBox Update Site zurückgewiesen wurde.

Die Fehlermeldung:

GPG error: http://download.virtualbox.org Jaunty Release: The following signatures were invalid: BADSIG DCF9F87B6DFBCBAE Sun Microsystems, Inc. (xVM VirtualBox archive signing key) <info@virtualbox.org>

Die Lösung war zum Glück relativ einfach, dabei waren lediglich die gecachten Paketdaten zu löschen. Der Ubuntu Update Manager holt anschließend wieder neue Daten – funkt dann kein Proxy dazwischen ist alles gut.

Die zu löschenden Dateien liegen in /var/lib/apt/lists, gelöscht habe ich die betroffenen Files so:

cd /var/lib/apt/lists
rm *virtualbox*
cd partial
rm *

VirtualBox 2.2 USB Probleme mit Ubuntu

Geschrieben von everflux am April 17th, 2009

Nach dem Update auf VirtualBox 2.2 stürzte mir VirtualBox stets ab, wenn ich USB Geräte mit dem Gast verwenden wollte. Entweder blieb der Bildschirm vom VirtualBox Gast schwarz, oder VirtualBox ist ganz abgestürzt.

Die Ursache dafür war der folgende Eintrag für das usbfs, der bei älteren VirtualBox Versionen notwendig war:
none /proc/bus/usb usbfs devgid=46,devmode=664 0 0
Nachdem dies aus der /etc/fstab auskommentiert war, stürzt VirtualBox 2.2 bzw. der Gast auch nicht mehr ab.

VirtualBox: Interface für Bridged Networking (Windows)

Geschrieben von everflux am April 12th, 2009

Das Update auf VirtualBox 2.2 läuft unter Windows zwar wunderbar durch – doch danach tut sich erstmal nicht viel, wenn man „bridged networking“ verwendet. Offenbar wird bei dem Update von VirtualBox 2.2 unter Windows Vista und Windows XP manchmal der bridged network treiber nicht korrekt installiert. Weiterlesen »

VirtualBox: Host-Only Network eingeschränkte oder keine Konnektivität

Geschrieben von everflux am April 12th, 2009

Die Meldung von Windows in Verbindung mit VirtualBox 2.2 und dem host-only Network macht etwas Sorgen: „VirtualBox Host-Only Network eingeschränkte oder keine Konnektivität“. (Bzw. im englischen „Vitualbox Host-Only Network has limited or no connectivity.“)

Auch wenn es evtl. nervig ist – kein Grund zur Sorge. VirtualBox startet nur dann auf dem host-only Interface einen DHCP Server, wenn eine virtuelle Maschine von dem Interface Gebrauch macht. Das heißt, dass Windows versucht eine IP Adresse für das virtualbox host-only interface zu konfigurieren, dies jedoch nicht kann. (Da kein DHCP Server läuft) Dies führt dann zu eben der Meldung „eingeschränkte oder keine Konnektivität“. Wenn man kein host-only Interface verwendet, kann man dies einfach in den Globalen Einstellungen von VirtualBox 2.2 deaktivieren. Andernfalls die Meldung und das böse gelbe Ausrufezeichen ignorieren.

Virtualbox 2.2 auf Ubuntu installieren

Geschrieben von everflux am April 9th, 2009

Die Installation der neuen VirtualBox 2.2 Version unter Ubuntu (Intrepid) ist sehr einfach.

Man fügt dazu zuerst folgende Zeile als Paketquelle hinzu:
deb http://download.virtualbox.org/virtualbox/debian intrepid non-free

und installiert dann, z.B. per apt-get die neue Version. Für ein Upgrade reicht es natürlich nur die neue Version zu installieren, an den Paketquellen ändert sich da nichts.

sudo apt-get install virtualbox-2.2

VirtualBox 2.2

Geschrieben von everflux am April 8th, 2009

VirtualBox 2.2 steht kurz vor der Veröffentlichung. Zeit kurz zusammenzufassen, was es an Neuigkeiten in VirtualBox 2.2 (Sun xVM) geben wird. Weiterlesen »

Ubuntu: VirtualBox Module und Kernel Updates

Geschrieben von everflux am März 4th, 2009

Ubuntu liefert freundlicherweise regelmäßig Sicherheitsupdates aus. Das betrifft natürlich dann auch den Linux Kernel. Leider klappt danach der Start von VirtualBox (eine kostenlose Virtualisierungslösung von Sun Microsystems) nicht mehr. (Und das trotz installiertem dkms Paket.)

Die Lösung – wenn auch „zu Fuß“ – sieht dann so aus, dass man dafür sorgt dass die neuen VirtualBox Module kompiliert und installiert werden.

sudo /etc/init.d/vboxdrv setup
* Stopping VirtualBox kernel module                                             *  done.
* Removing old VirtualBox kernel module                                         *  done.
* Recompiling VirtualBox kernel module                                          *  done.
* Starting VirtualBox kernel module                                             *  done.

OpenSolaris und die VirtualBox (xVM) Guest Additions

Geschrieben von everflux am März 3rd, 2009

OpenSolaris harmoniert – wen wundert es – mit VirtualBox sehr gut. Das mag daran liegen, dass es sich bei beiden um Produkte aus dem Hause Sun Microsystems handelt. Die Installation von OpenSolaris in einer VirtualBox ist schnell erledigt, einfach die LiveCD wie auf einem normalen Rechner auch installieren. Bei den Gast Ergänzungen (Guest Additions), die sich um Clipboard, Maus und Bildschirm Behandlung kümmern, gilt es ein paar Kommandos einzugeben. Weiterlesen »

VirtualBox 2.1 auf Ubuntu: Host USB Proxy Service (VERR_FILE_NOT_FOUND) Fehler

Geschrieben von everflux am Dezember 22nd, 2008

VirtualBox 2.1 wird freundlicherweise auch über ein Ubuntu kompatibles Repository vertrieben. Das Upgrade von VirtualBox 2.0.6 auf VirtualBox 2.1 verlief auch absolut problemlos.

VirtualBox meldete jedoch bei jedem Start den Fehler „Failed to access the USB subsystem: Could not lod the Host USB Proxy Service (VERR_FILE_NOT_FOUND). The service might be not installed on the host computer.“ Aha. Weiterlesen »

VirtualBox: VERR_CFGM_VALUE_NOT_FOUND

Geschrieben von everflux am Dezember 22nd, 2008

Nach der Umstellung von VirtualBox 2.0.6 auf VirtualBox 2.1 galt es natürlich das neue Hostinterface für das Netzwerk zu testen.

Dabei verwendete ich eine bestehende virtuelle Maschine unter VirtualBox, stellt bei Netzwerk von NAT auf „Host Interface“ um – und wollte die Maschine booten. Dabei erhielt ich dann jedoch lediglich die Fehlermeldung von VirtualBox „VERR_CFGM_VALUE_NOT_FOUND“ – kein booten. Die Lösung: Es waren noch „extra data“ Einträge für die Maschine gespeichert, in diesem Fall NAT Portforwarding Einstellungen. Weiterlesen »


http://everflux.de/
Copyright © 2007, 2008 everflux. Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved.